Suchmaschinenoptimierung

Dabei hat Google inzwischen einen so großen Marktanteil, dass Internetseiten fast nur noch für Google optimiert werden und andere Suchmaschinen kaum beachtet werden.

Solide Suchmaschinenoptimierung beginnt On-Page und wird am besten gleich bei der Programmierung berücksichtigt: Überschriften erzählen Google, worum es geht und sollten auf gar keinen Fall vom Theme automatisch aus Menüpunkten wie “Leistungen” oder “Service” generiert werden, Inhalte dürfen nicht in Grafiken versteckt werden, Meta-Descriptions und Alt-Texte dürfen nicht fehlen.

Die interne Verlinkung sollte die Off-Page-Optimierung vorbereiten, den nur so können die auf internen Unterseiten eingehenden Links sinnvoll für die wichtigen Inhalte arbeiten. So zum Beispiel: mein SEO-Angebot. So wird der Pagerank, den diese reine Informationsseite mit dem Suchbegriff SEO erzeugt, weitergegeben an die Unterseite, die mein Angebot zur Suchmaschinenoptimierung enthält. Verlinken nun externe Seiten auf diese Informationsseite, profitiert davon auch meine Angebotsseite.

Die eigentliche Off-Page-Optimierung konzentriert sich dann auf die Streuung der Links, deren Ankertexte und – immer wichtiger – soziale Netzwerke. Die Linkquellen sollten dabei entweder möglichst themenverwandt sein oder selbst einen hohen Pagerank aufweisen. Branchenverzeichnisse und ähnliches Unterfüttern dabei zwar die Masse, sind aber einzeln betrachtet von sehr geringem Wert für das Ranking.